Alles Wichtige in Kürze – Unsere Broschüre

In unserer Broschüre „Was ist Taekwondo?“ erfahren Sie alles, was Taekwondo ausmacht. Die Broschüre umfasst folgende Inhalte:

  1. Vorwort
  2. Was heisst Taekwondo?
  3. Was bewirkt Taekwondo?
  4. Dobok und Grade
  5. Der innere Wert
  6. Der sportliche Wert
  7. Aufbau und Grundlage des Taekwondo-Trainings
  8. Poomsae
  9. Kyorugi
  10. Machu Kyorugi
  11. Hosinsul
  12. Kyopka
  13. Unsere Philosophie
  14. Das Verhalten im Dojang
  15. Das verhalten ausserhalb des Dojangs
  16. Taekwondo-Lexikon

Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden: Broschüre

 

Ethische Grundsätze

Eine Kunst im Geist der globalen Harmonie
Dem Taekwondo-Schüler geht es in erster Linie darum, sich selbst zu besiegen. Damit ist gemeint, dass er durch das regelmässige Taekwondo Training die Kraft und die Disziplin findet, um gegen seine eigenen Schwächen anzugehen.

Eine Kunst für Körper und Geist
Richtiges Taekwondo Training stärkt den Körper und den Geist. Durch Selbstdisziplin versucht der Taekwond-Schüler eine ausgewogene Geisteshaltung zu erreichen. Somit soll er in der Lage sein, in guten sowie in weniger guten Zeiten, die Kontrolle über sich selbst zu bewahren und sich gegenüber anderen Menschen fair und respektvoll zu verhalten.

Eine Kunst für Erziehung und Kultur
Der Schüler soll seine innere Kraft dazu benützen, um Tugenden wie Respekt, Höflichkeit, Bescheidenheit, Geduld, Ausdauer und Mut zu kultivieren. Dieses Verhalten soll er in seinem Umgang mit anderen Menschen umsetzen. Nur so ergeben die erworbenen Fähigkeiten einen Sinn.

 

 

Dojang – Regeln

  1. Der Dojang ist ein Ort der Ruhe, Konzentration und Disziplin. Das Verhalten im Dojang muss daher immer dieser Atmosphäre angepasst sein.
  2. Vor jedem Training werden die Füsse gewaschen, trainiert wird barfuss. Finger- und Zehennägel müssen kurz geschnitten sein. Um Verletzungen zu vermeiden, ist das Tragen von Uhren und Schmuck nicht gestattet.
  3. Das Wort des Lehrers ist für alle verbindlich. Er hat das Recht und die Pflicht, alle zurecht zu weisen, die sich nicht an die Regeln und den Verhaltenskodex halten. Bei vorsätzlichen und regelmässigen Regelwidrigkeiten behält sich der Schulleiter vor, die weitere Mitgliedschaft in der Schule zu untersagen. Sind die Schüler mit dem Verhalten oder einer Aussage des Lehrers nicht einverstanden, so soll er nach dem Unterricht persönlich darauf angesprochen werden.
  4. Das Training beginnt und endet mit einer traditionellen Begrüssung/Verabschiedung in Form einer gegenseitigen Verbeugung.
  5. Schüler wie Lehrer sollen pünktlich zum Training erscheinen. Hat das Training schon begonnen, wartet der Schüler auf die Erlaubnis des Lehrers um ins Training einsteigen zu dürfen.
  6. Bei jedem Partnerwechsel grüssen sich die Partner durch gegenseitiges Verneigen.
  7. Der Umgang in unserer Taekwondo Schule ist von Respekt, Wertschätzung und gegenseitiger Achtung geprägt. Unabhängig vom Alter, Geschlecht, Religion, Nationalität und Graduierung.
  8. Der/die SchülerIn ist Teil einer Gruppe, er unternimmt daher nichts, was dem Ruf der Schule oder des Taekwondo schaden könnte.

Diese Regeln dienen der allgemeinen Orientierung und tragen wesentlich zum Schutz vor Verletzungen aller Teilnehmenden bei. Die strukturelle Hierarchie zwischen Lehrer- und Schülerschaft darf unter keinen Umständen zu Machtmissbräuchen führen.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /srv/www/vhosts/aargau-taekwondo.ch/httpdocs/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405